Partnerorganisationen

Die Jugendanwaltschaften arbeiten in bestimmten Bereichen eng mit anderen Stellen und externen Partnerorganisationen zusammen.
Eine besondere Bedeutung für die Beurteilung und Behandlung von Jugendlichen, welche in ihrer psychischen Gesundheit beeinträchtigt sind, hat die Fachstelle für Kinder- und Jugendforensik.

Fachstelle für Kinder- und Jugendforensik, Zentrum für Kinder- und Jugendpsychiatrie (KJPD), Universität Zürich

Die Fachstelle ist auf forensische Fragen bei Kindern und Jugendlichen, insbesondere nach Gefährlichkeit und Rückfallgefahr, spezialisiert. Sie erstellt forensische kinder- und jugendpsychiatrische Gutachten und führt therapeutische Behandlungen durch.

Bei jugendlichen beschuldigten Personen, welche in die Jugendabteilung des Bezirksgefängnisses Limmattal, in die Frauenabteilung des Bezirksgefängnisses Dielsdorf, im Massnahmezentrum Uitikon-Waldegg oder in die Durchgangsstation Winterthur eingewiesen sind, berät sie zudem die Jugendstrafrechtspflege und die Institutionsleitungen in kinder- und jugendpsychiatrischen Belangen.

Grundlage für die Zusammenarbeit ist die Leistungsvereinbarung vom November 2003 zwischen der Oberjugendanwaltschaft und dem Kinder- und jugendpsychiatrischen Dienst des Kantons Zürich (KJPD), genehmigt durch die Gesundheitsdirektion und die Direktion der Justiz und des Innern.
Leiterin der Fachstelle ist Frau Dr. med. C. Bessler.