Strafen

Das Jugendstrafgesetz umfasst vier Arten von Strafen:

  • Verweis (förmliche Missbilligung; kann mit Probezeit und Weisungen verbunden werden)
  • persönliche Leistung (persönliches und unentgeltliches Erbringen einer Leistung zu Gunsten sozialer Einrichtungen oder von Betrieben im öffentlichen Interesse, von hilfsbedürftigen Personen oder des Geschädigten, sofern er zustimmt; kann auch in der Verpflichtung zu einem Kursbesuch bestehen)
  • Busse (ganzer oder teilweiser Vollzugsaufschaub ist möglich, verbunden mit einer Probezeit und Begleitung durch einen Sozialarbeiter der Jugendanwaltschaft)
  • Freiheitsentzug (ganzer oder teilweiser Vollzugsaufschaub ist möglich, verbunden mit einer Probezeit und Begleitung durch einen Sozialarbeiter der Jugendanwaltschaft)